Spannendes Vorrundenfinale

 

 

Mit Ausnahme zweier Teams im Aktivenbereich und der Jungen III sind die Mannschaften der Herrenberger Tischtennis-Abteilung nunmehr in die Winterpause gegangen. Die Bezirksliga-Herren und die Senioren des VfL stehen hingegen vor einem spannenden Saisonfinale, in dem die Weichen für eine gelungene zweite Saisonhälfte gestellt werden können.

Die neu gegründete Senioren-Mannschaft um Thomas Roll und Edgar Jüngling hat am Freitagabend (20:30 Uhr) die Möglichkeit, mit einem Sieg im Derby beim TSV Gärtringen die Herbstmeisterschaft fest zu machen. In der Peter-Rosegger-Halle kommt es zum Showdown zwischen zwei der derzeit besten Seniorenteams im Bezirk. Der TSV als aktuell Zweitplatzierter fordert den Tabellenführer VfL Herrenberg zum Spitzenduell. Sollten die Herrenberger gewinnen, sind sie Herbstmeister, im Falle eines Gärtringer Sieges wird die SpVgg Weil der Stadt oder der TSV in der Winterpause ganz oben stehen.

Von größerer Bedeutung ist jedoch die Partie der Bezirksliga-Herren beim VfL Oberjettingen. Die Bezirksliga stellt sich in diesem Jahr als Spielklasse mit besonders hoher Qualität dar. Zudem präsentiert sie sich ausgeglichen wie selten. Was auch an den Aufsteigern liegt, die alles andere als Fallobst darstellen und die Liga bereichern. Allen voran der VfL Oberjettingen. Der letztjährige Bezirksklasse-Meister hat mit Spitzenspieler Julian Nüssle einen der besten Akteure der Liga in seinen Reihen, befindet sich bei derzeit 7:9 Punkten allerdings immer noch in einer gefährdeten Region. Sechs weiteren Mannschaften geht es ähnlich, darunter dem VfL Herrenberg II, der zuletzt nicht gerade vom Glück verfolgt war und nach dem 7:9 gegen den TSV Steinenbronn mit 4:12 Punkten wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist. Dementsprechend lastet der Druck auf dem VfL, dem zumindest ein Unentschieden am letzten Vorrundenspieltag gut zu Gesicht stehen würde. Vermutlich wird Mannschaftsführer Jochen Kugler wieder auf die Dienste von Elmar Fallscheer zurückgreifen, der aus seinen bisher drei Punktspieleinsätzen eine 5:1-Bilanz im Einzel aufweisen kann. Auch Youngster Tim Sebastian, der nach einem ärztlichen Eingriff einige Wochen nicht zur Verfügung stand, steht für Samstag in den Startlöchern. Personelle Alternativen hat der VfL Oberjettingen eher nicht, wohl in Stammbesetzung mit Julian Nüssle, Michael Knof, Steffen Fortenbacher, Stefan Haag, Thomas Haag und Werner Nüssle wird der VfL ins Derby gehen. Spielbeginn am Samstag in der Jettinger Schwabenhalle ist um 17 Uhr.

Thomas Holzapfel

 

Seitenanfang

 
Home | Aktuell | Abteilungsinfos | Mannschaften | Anfahrtsweg | Gästebuch | Links
VfL Herrenberg - Abteilung Tischtennis
Seitenanfang Letzte Änderung am 08.12.2011 VfL Herrenberg