Kellerduell in Calmbach

 

 

Auf fremdem Terrain müssen die Tischtennis-Teams des VfL Herrenberg am kommenden Punktspielwochenende bestehen. In den Fokus wird dabei die Partie der Bezirksliga-Herren beim TV Calmbach II gerückt, im Kellerduell muss der VfL unbedingt punkten. Auf zwei Punkte sind auch die Verbandsklasse-Jungs aus, die beim TSV Ertingen in Oberschwaben in der Favoritenrolle sind.

Zwei Mal waren die Bezirksliga-Herren in dieser Saison schon nah dran am ersehnten Sieg, doch es hat bislang noch nicht sollen sein. Zwei Niederlagen und zwei Unentschieden stehen bislang zu Buche, mit 2:6 Zählern steht die VfL-Zweite derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Eine Position, mit der sich im VfL-Kader keiner so richtig anfreunden kann und die auf Grund des spielerischen Potenzials, das im Team steckt, auch nicht gerechtfertigt ist. Dennoch müssen die Mannen um Kapitän Jochen Kugler der Realität ins Auge schauen und in der jetzigen Situation den Abstiegskampf annehmen. „Was uns im Derby gegen Gärtringen und zuletzt gegen Birkenfeld verwehrt blieb, wollen wir nun gegen den TV Calmbach II erreichen“, gibt sich Jochen Kugler dann auch kämpferisch. Am Samstag machen die Herrenberger ihre Aufwartung beim TV Calmbach II (19:30 Uhr, Alte Turnhalle), der an einem guten Tag durchaus in der Lage ist, die Bezirksliga-Konkurrenz zu ärgern. So kam in der letzten Saison der Klassenerhalt für die Calmbacher Zweite nicht überraschend, mit viel Kampfgeist und Nervenstärke zogen sich die Schwarzwälder an den letzten beiden Spieltagen noch aus dem Sumpf. Insofern ist der TVC im Abstiegskampf durchaus erfahren, was gegenüber dem VfL Herrenberg von Vorteil sein könnte. Zudem sicherten sie sich in der vergangenen Woche beim 9:5 in Unterreichenbach-Dennjächt den ersten Saisonsieg. Diesen wollen die Herrenberger nun auf „Teufel komm raus“ auch erreichen. Nur mit einer konzentrierten Leistung und starken Auftritten an allen Paarkreuzen kann dies gelingen.

Am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr heißt es für die Herren III des VfL, ausgeschlafen an den Tischen zu stehen. Im A-Klassenduell beim SV Rohrau II treffen Michael Schrottwieser und seine Mannen auf einen angeschlagenen Gegner, dem nach zuletzt vier Niederlagen das Wasser bis zum Halse steht. Der VfL seinerseits hat sich zuletzt gefangen, zwei Niederlagen zum Saisonauftakt folgten nun drei Siege, erst einmal sind die Herrenberger aus dem Gröbsten raus. Der Druck des Gewinnenmüssens liegt im Derby somit eindeutig bei den Rohrauern um Kapitän Andreas Roller. Beim VfL hingegen wird das Wohl und Wehe auch von der Aufstellung diktiert, immerhin kamen in dieser Saison bereits neun Spieler zum Einsatz.

Nicht optimal verlief die Saison bislang für die Herren IV in der B-Klasse Süd. Immerhin konnte beim 9:4 in Gärtringen zuletzt der erste Saisonsieg bejubelt werden. Aus Herrenberger Sicht kann es so weitergehen, doch aller Voraussicht nach wird der bis dato ungeschlagene Tabellenführer aus Aidlingen (12:0 Punkte) etwas dagegen haben. Spielbeginn am Sonntag ist um 9:30 Uhr in der Aidlinger Sonnenberghalle.

Der TSV Ertingen stellt für die Verbandsklasse-Jungs des VfL Herrenberg ein gänzlich unbeschriebenes Blatt dar. Die Oberschwaben aus dem Kreis Biberach wurden zuletzt mit achtzehn Siegen souveräner Meister in der Bezirksliga, tun sich allerdings mit ihrer Nachwuchsmannschaft in der Verbandsklasse schwer, erst ein Sieg wurde in den ersten fünf Spieltagen eingefahren. Ganz anders die Situation bei den U18-Jungs um Trainer Jan Schmedding, mit 8:2 Zählern spielt der VfL bislang eine starke Rolle. Dabei haben sich die Verantwortlichen primär den Klassenerhalt als Ziel gesetzt. Gut möglich, dass dieses Ziel in naher Zukunft nach oben korrigiert werden muss. Jona Kotschner, Philip Peters, Piet Herr und Raphael Brakopp fahren jedenfalls als Favorit nach Ertingen, Spielbeginn ist am Samstag bereits um 11 Uhr in der Ertinger Grundschul-Turnhalle.

Thomas Holzapfel

 

Seitenanfang

 
Home | Aktuell | Abteilungsinfos | Mannschaften | Anfahrtsweg | Gästebuch | Links
VfL Herrenberg - Abteilung Tischtennis
Seitenanfang Letzte Änderung am 03.11.2011 VfL Herrenberg