Vorbericht 2. Spieltag VR

 

 

Die in der Landesklasse recht hoch gehandelte Mannschaft vom VfL Herrenberg II darf sich zum Ligaauftakt im Bezirksderby gegen den VfL Sindelfingen II beweisen – und will ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Auch die Männer IV in der Kreisliga B stehen vor ihrer Saisonpremiere. Für sie geht es genauso wie für die Jungen I gegen die TTG Leonberg/Eltingen.

In Bestbesetzung gemäß der gemeldeten Aufstellung hätten die Herrenberger Zweite durchaus Chancen, im Kampf um die vorderen Plätze in der Landesklasse ein Wörtchen mitzureden. Die Realität sieht jedoch ein wenig anders aus: So studieren Tim Sebastian und Tobias Gawlitza auswärts und Edgar Jüngling wird dem Team nach seiner Hüft-Operation wohl erst in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen. Zudem kann Kapitän Christian Götzner nur sporadisch auf den bisherigen Stammspieler Jürgen „Jojo“ Baier zurückgreifen. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen hat die Mannschaft als Saisonziel einen sicheren Mittelfeldplatz ausgerufen. Trotz dieser Widrigkeiten sollte der VfL in der Lage sein, den VfL Sindelfingen II (Samstag, 18 Uhr, Aischbachhalle) auf Distanz zu halten. Auch beim VfL sind nicht alle Leistungsträger an Bord, vor allem der mehrmonatige Auslandsaufenthalt von Daniel Bacher (Work & Travel in Neuseeland) schmerzt beim VfL.

Den Männern IV in der Kreisliga B-Süd wird durchaus eine vordere Platzierung zugetraut. Gleich im ersten Spiel gegen die TTG Leonberg/Eltingen VI wird sich zeigen, ob man diesen Erwartungen tendenziell gerecht werden kann. VfL-Kapitän Kai Schwenk will mit einer schlagkräftigen Mannschaft versuchen, den Leonberger Urgesteinen Herbert Gimbel, Wolfgang Neumann und Gerhard Riethmüller ein Bein zu stellen (Samstag, 18 Uhr, Aischbachhalle).

Mit einem 6:3-Erfolg über Mühringen starteten die U 18-Youngster des VfL recht verheißungsvoll in die neue Verbandsklasse-Saison. Auf eindrucksvolle Art und Weise belegte das Team um Neuzugang Justin Kühne, dass es in diesem Jahr nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben will. Mit der TTG Leonberg/Eltingen macht nun der Topfavorit der Liga seine Aufwartung in der Aischbachhalle (Samstag, 14 Uhr). Sollten die in der Männer-Landesliga bereits zum Einsatz kommenden Gebrüder Schappacher auch alle Spiele in der Jugend bestreiten, wird die Titelfrage wohl nur von der TTG beantwortet. Und die Gegner dürften primär nur auf Schadensbegrenzung aus sein.

Thomas Holzapfel


 
Home | Aktuell | Abteilungsinfos | Mannschaften | Anfahrtsweg | Gästebuch | Links
 
Seitenanfang Letzte Änderung am 21.09.2017 VfL Herrenberg