Vorbericht 1. Spieltag VR

 

 

Während die Männerteams in der Verbands- und Landesklasse noch etwas mehr Zeit haben, um sich auf die neue Saison vorzubereiten, fällt bei einigen anderen Herrenberger Tischtennisteams am Wochenende der Startschuss zur neuen Saison. Die Männer III in der Bezirksliga und die fünfte Mannschaft in der Kreisklasse Süd genießen dabei Heimrecht.

Eine Tour in den Schwarzwald steht hingegen bei den Frauen auf dem Programm, am Samstag gilt es beim VfB Cresbach-Waldachtal (17 Uhr, Sporthalle Cresbach) zu bestehen. Beide Mannschaften beendeten die letzte Saison mit einem recht ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld, auch die Ergebnisse fielen zuletzt unterschiedlich aus: Konnten sich die Herrenbergerinnen in der Hinrunde noch mit 8:5 gegen das junge Team um die Geschwister Jacqueline und Vanessa Vorlaufer durchsetzen, unterlag man in der Rückrunde klar mit 2:8. Diesbezüglich wird sich beim VfL um Spitzenspielerin Doreen Pfander schon am ersten Spieltag zeigen, wohin die Reise in dieser Spielzeit geht.

Die Aufstellung der Männer III in der Bezirksliga liest sich qualitativ gut, allerdings ist nicht damit zu rechnen, dass die Routiniers Thomas Roll und Jochen Kugler in jeder Partie zum Einsatz kommen. Kugler und auch der junge Dominik Glaser werden aller Voraussicht nach auch in der zweiten Mannschaft gebraucht. Diese ist jedoch am Samstag noch spielfrei, so dass der Gegner Tischtennis Schönbuch mit dem Schlimmsten, sprich: einer starken Herrenberger Mannschaft, rechnen muss. Schönbuch-Kapitän Christof Binder: „Für uns geht es in diesem Jahr hauptsächlich darum, die Liga zu halten.“ Diesbezüglich scheint die Favoritenrolle zum Ligaauftakt klar verteilt. Spielbeginn ist am Sonntag um 10 Uhr in der Herrenberger Aischbachhalle.

Bereits am Samstag um 18 Uhr empfangen die Männer V in der Kreisklasse für Viererteams den TSV Steinenbronn III. Die Routiniers Werner Hettler, Thomas Schmidt, Albert Türk und Günter Baier hoffen auf einen erfolgreichen Saisonstart, der Auftrieb für die kommenden Spiele geben sollte.

Für Neuzugang Justin Kühne hat das erste Spiel der Herrenberger U 18-Jungen I eine besondere Bedeutung, geht es doch gegen seine bisherigen Teamkameraden vom TTC Mühringen (Samstag, 14 Uhr, Aischbachhalle). Justin Kühne und Maurice Lusseault waren bereits im Vorfeld der Saison aktiv, unter anderem hatten die Youngsters beim Gültlinger Buchentalcup einen recht großen Anteil am Herrenberger Pokalgewinn. Eine Etage tiefer in der Landesklasse müssen die Jungen II im Bezirksderby beim VfL Sindelfingen II Farbe bekennen (Samstag, 14 Uhr, Sommerhofenhalle).

Thomas Holzapfel


 
Home | Aktuell | Abteilungsinfos | Mannschaften | Anfahrtsweg | Gästebuch | Links
 
Seitenanfang Letzte Änderung am 14.09.2017 VfL Herrenberg